. .

Rotnasenland® - Thomas K. Hoffmann - Hauptstraße 29 - D-66894 Käshofen - Telefon: +49 - (0)172-6820507 - info@rotnasenland.de

R. Heß

Eintrag verfasst am: 24.12.2020

Hallo Frau Hoffmann, Hallo Herr Hoffmann

Bei einem guten Geschäft gibt es immer zwei Gewinner.

Man(n) steckt nie drin mit den Oldtimern. Es zahlt sich jedoch aus, wenn Man(n) oder Frau einen kennt, der sich damit auskennt. So z.B. Thomas Hoffmann mit seinem Team vom Rotnasenland.

Sollte nach dem Kauf unverhofft mal ein berechtigtes Problem auftreten, zeigt sich die wahre Größe des auserwählten Geschäftspartners. Davon durften wir uns überzeugen, als ein Problem an der Hydraulik unseres Juniors auftauchte. 

Jedoch ohne gegenseitige Achtung gibt es kein Vertrauen. Genau unter diesem Motto wurde das Problem zeitnah durch das Team "Hoffmann" gelöst.

Dafür nochmals herzlichen Dank, verbunden mit den besten Wünschen für schöne und besinnliche Feiertage zum Jahreswechsel.

R. Heß

 

Stephan O.

Eintrag verfasst am: 12.11.2020

Moin Thomas,

nun ist es schon über ein Jahr her, dass wir die wunderschönen Gefährte bei Dir gekauft haben. Der Käfer fährt noch unverändert wunderbar und macht viel Spaß. Den Trecker haben wir mit viel Freude und Spaß und Zeit (Sohnemann Jonas und ich) wieder äußerlich auf Vordermann gebracht – technisch hattet Ihr ihn ja schon perfekt vorbereitet J.

Ich wollte nur noch mal danke sagen und ein paar aktuelle Bilder schicken, wie sich der Trecker verändert hat.

Liebe Grüße auch an Deine Frau. Die Kinder schwärmen immer noch von Eurem schönen Ferienhaus und wollen gerne mal wieder da hin.

Stephan  O.

J.P.

Eintrag verfasst am: 13.10.2020

Lieber Thomas,

Vielen Dank für die Betreuung beim Kauf eines orangenen NSU Ro80 Oldtimers – meinem Traumauto seit vielen Jahren!

Wenngleich die Rotnasen-Traktoren Dein eigentliches Metier sind, spürt man jedoch die Passion für automobile Technik in allem was Du Deinen Kunden bietest: Der informelle Empfang bei Kaffee und Katzenkraulen im Pfälzischen Hinterland; die Werkstatt mit motivierten Mitarbeitern, die der Sache wegen arbeiten; die Liebe zum Detail, wo der Chef bei Lackieren von Schrauben oder beim Polieren der Fahrzeuge noch selbst Hand anlegt; die verschmitzte und wohl-dosierte Jovialität, die den erfahrenen Autoverkäufer verrät :-) ; die Integrität, die eine Kundenbeziehung über den schnell verdienten Euro stellt.

Ich komme sehr gerne wieder!

Viele Grüße

J. P.

Ivanka u. Sebastian

Eintrag verfasst am: 15.08.2020

Hallo Stefanie,

wir möchten uns nochmal herzlich bedanken für die Gastfreundschaft und die Übernachtung in Deinem wunderschönen Gästehaus!

Wir waren überwältigt von den geschmackvoll eingerichteten Zimmern.
Noch erwähnen möchten wir auch diese Stille in der Nacht, die einen so geruhsamen Schlaf ermöglicht.

Gerne würden wir das alles nochmal genießen!

Liebe Grüße

Ivanka u. Sebastian

 

Familie Heß

Eintrag verfasst am: 15.08.2020

Hallo Frau Hoffmann
Hallo Herr Hoffmann

Das ländlich strukturierte Fränkische Thüringen hat unser Leben mit geprägt. Als Kind hörte man schon von weitem einen herankommenden Schlepper an seinem eigentümlichen und unverwechselbarem Sound und wusste genau, wer ihn fährt. Besonders prägnant im blubbern und in den Rauchschwaden war der Lanz Bulldog.

Früher oder später im Leben möchte man sich Wünsche erfüllen, wie z.B. einen Schlepper aus vergangenen Zeiten.

Oldtimer sind in der Regel schön lackiert und toll hergerichtet. Daneben gibt es die Exemplare mit all ihren lebenslang hart erarbeiteten Gebrauchsspuren. Die Tendenz geht fiktiv zur ersten Kategorie bei der Suche nach einem Schlepper. Farbe kann man überall kaufen, solide Technik aus vergangenen Zeiten scheint jedoch selten am Markt zu sein.

Der Gedanke, dass der Schlepper nach kurzer Zeit zu tropfen beginnt und zerlegt werden muss oder die Technik versagt. Was dann? Wo bekommt man neue, ich meine gebrauchte Teile her? Kosten die ein Vermögen? Was beschert einem der "Eingriff" noch? Spezialwerkzeuge braucht man auch.

Also was tun? Das Internet weiß alles! Mit zwei Verkäufern telefoniert und über die wohlgepriesenen perfekten Traktoren nachgedacht. Fazit: Kein Hasardeur Spiel.

Ein letzter Versuch! Hoffmanns Rotnasenland in Käshofen gefunden. Entfernung fast 400 km. Traktor ausgesucht, Termin vereinbart und auf der durch Corona geleerten Autobahn schnell am Ziel angelangt.

Nach der Begrüßung durch Fam. Hoffmann wurden die Augen in der Ausstellung immer größer. Das war nicht nur Farbe, sonder grundhafte Instandsetzung bis zur letzen Schraube. Nicht nur Porsche Traktoren, sondern auch andere automobile Schätzchen kamen im Laufe des Tages zum Vorschein.

Der Rundgang setzte sich in der Werkstatt fort, begleitet von Erläuterungen zu Restaurationen, Instandsetzungen an Kundenfahrzeugen, die zum ersten Mal im Rotnasenland in fachkundige Hände gelangten ... was man als Hobbyschlosser alles falsch machen kann.

Der ausgesuchte Allgaier war am Vortag verkauft worden, da wir nur mal schauen wollten. Aber viele weitere Porsche Diesel mit ihrer Geschichte warten auf neue Besitzer. Und so wählte Herr Hoffmann eine kleine Rotnase für uns aus. Er hat ein feines Gespür für seine Kunden, für die Porsche Traktoren, die er mit seiner Fachkenntnis aus dem, für den Laien unüberschaubaren Markt herauspickt. Genau, die richtigen, an dem seine Kunden Freude haben werden, nachdem er sie im Team aufgearbeitet bzw. komplett restauriert hat.

Seit der persönlichen Anlieferung des Juniors durch Herrn Hoffman gab es schon erste Ausfahrten. Unsere Enkeltochter war bisher Fan vom gelben Rasentraktor, jedoch seit letzter Woche ist diese Thema erledigt. Es gibt nur noch einen und der ist Rot.

Vielen herzlichen Dank liebe Familie Hoffmann für Ihre Bemühungen, sowie die prompte Beantwortung aller aufkommenden Fragen!

Familie Dr. med. Helga und Roland Heß

Thorsten + Othmar

Eintrag verfasst am: 05.07.2020

Liebe Steffi, lieber Thomas,

auf der Suche nach einem kleinen roten Traktor sind wir auf euch gestoßen. Nach dem ersten Telefonat (Samstag), machten wir uns direkt am Montag auf die Reise Richtung Rotnasenland. Vor Ort durften wir dich Thomas kennenlernen und 3 Stunden deine tollen Rotnasen begutachten und bewundern. Zudem erhielten wir auch ein Einblick in die Werkstatt, vielleicht das Herzstück des Rotnasenlandes. Scheinbar unermüdliche Mitarbeiter, welche genau wissen was sie tun! An diesem Tag hatten wir uns für eine kleine Rotnase entschieden, ein Porsche Junior 109. Du hast uns die Info gegeben, dass wir ca. 2-3 Wochen auf unsere Rotnase warten müssen, da du noch Inspektion machen würdest, sowie TÜV. Ihr habt es geschafft, den kleinen Traktor innerhalb einer Woche komplett auf „Herz und Nieren“ zu prüfen und alles so instand zu setzen, dass der 60 Jahre alte Traktor nochmals Minimum weitere 60 Jahre knattert.

Am Samstag darauf hast du uns dann mit deiner Frau Steffi unsere kleinen Porsche Junior 109 angeliefert. Eine Meisterleitung – eben unermüdlich. Als die kleine Rotnase auf unserem Hof gestartet wurde – unglaublich, was für ein Sound was für ein Gefühl. Opa und die beiden Enkel waren fast nicht mehr von dem Traktor zu trennen.

Es bleibt mir nur DANKE  zu sagen an Thomas und Steffi, sowie an die „Jungs“ aus der Werkstatt, was für ein Service, was für ein Einsatz!

Viele Grüße und bleibt gesund!

Dirk Kennedy

Eintrag verfasst am: 22.03.2020

Hallo Thomas und das Rotnasen Team,

Anfang November 2019 entdeckte ich einen Brezelkäfer BJ. 1950 auf Eurer Internet Seite. Nach anfänglichem Zögern entschloss Ich mich wegen dem Brezel anzurufen und habe es bis heute nicht bereut. Am Telefon bekam ich die Leidenschaft von Thomas mit und habe gleich mit ihm ein Besichtigungstermin ausgemacht. Nachdem ich das Auto live erleben durfte waren wir nach kurzer Zeit uns über den Kaufpreis und anschließende Reparateuren einig da das Auto fast 20 Jahre in eine Garage (fast) vergessen wurde. Während das Team angefangen hat das Auto wieder fit zu machen für den TÜV, folgten immer wieder Bilder, Berichte, Anrufe und vor Ort Besichtigungen wegen der Fortschritte vom Käfer. Während diese Zeit erlebte Ich was für ein Tolles Werkstattteam Thomas hat und man wünschte sich das man bei seiner Vertragswerkstatt auch so gut aufgehoben wäre. Das Ziel TÜV hat geklappt. Jetzt warten wir auf den Frühling und eine Corona Freie Zeit um den Brezel kennen zu lernen und Abenteuern zu erleben.

Ich kann jeden der Kaufabsichten hat für einen Oldtimer Thomas Hoffmann und das Rotnasenland weiterempfehlen.

Viele Grüße

Fam. Kennedy

S. Hirzinger

Eintrag verfasst am: 26.02.2020

Schon seit meiner Kindheit "verfolgt" mich der Traum vom eigenen Traktor. Allerdings immer unabhängig von einer Marke, am ehesten sollte es ein LANZ sein. Jahrzehnte später hat mir meine berufliche Laufbahn die finanziellen Möglichkeiten eröffnet ernsthaft über eine Anschaffung nachzudenken. Bis dahin hatte ich eine BMW R25/3 mit Seitenwagen Steib LS200 perfekt schöner als neu von Grund auf restauriert. Das sollte mein Anspruch auch beim Traktor sein. Nach sehr langer Recherche bin ich dann, es muss 2014 oder 2015 gewesen sein, das erste Mal in Käsehofen gewesen. Mit zwei Erkenntnissen bin ich wieder nach Hause an den Ammersee gefahren: Erstens, es sollte nicht irgendein Traktor sein, es muss eine Rotnase werden ! Und zweitens: Es gibt tatsächlich Profis, die ein Fahrzeug mit der gleichen fanatischen Hingabe restaurieren, wie ich es selbst machen würde !

Weitere 5 Jahre sollten vergehen, bis ich auf rotnasenland.de genau den Junior gefunden habe, den ich mir gewünscht habe: technisch top, aber keine "Hochglanzlackierung", mit Mähbalken, Überrollbügel und ohne Hydraulik. Nach einer Besichtigung und dem herzlichen Empfang von Steffi und Thomas konnte auch meine Frau nicht widerstehen und wir haben zugeschlagen ;-)

Jetzt ist unser "Fredo von Borstelmann" Anfang des Jahres in seiner neuen Heimat angekommen, und meine 5 Töchter, meine Frau und ich haben viel Freude mit ihm !

Ein herzliches "vergelt's Gott" für die tolle und ehrliche Beratung !