. .

Rotnasenland® - Thomas K. Hoffmann - Hauptstraße 29 - D-66894 Käshofen - Telefon: +49 - (0)172-6820507 - info@rotnasenland.de

Porsche-Diesel Junior 109

selten mit frisch überholter Heckhydraulik.

 

Dieser am 14. Dezember 1961 zum ersten Mal zugelassene Porsche Diesel Junior F 109 a stammt doch wirklich noch aus erster Hand und befindet sich in einem solch genialen Original Zustand, wie man ihn sicher heutzutage nur noch ganz selten antreffen wird! Er wurde bereits im November 1980 wieder abgemeldet, weil sein Besitzer damals verstarb. Nun wurde er vergessen und stand doch tatsächlich in der trockenen Scheune bis zu dem Tag, an dem wir ihn fanden! Man hatte ihm allerdings leider die Motorhaube und den Fahrersitz gestohlen! Insofern um so mehr Schade, als das nun eine frisch lackierte Motorhaube drauf musste. Denn die alte Patina können selbst wir nicht wieder herstellen. Der 15 PS starke Traktor ist außer unseren Werkstattarbeiten unberührt und nicht lackiert bis auf die Haube und den Fahrersitz. Und ja, auch der alte originale Pappdeckelbrief ist noch in fast neuwertigem Zustand erhalten und als Beweis für seine tolle Historie dabei!

Unsere Arbeiten waren wie folgt: Die komplette Lenkung mit Lenkgetriebe und oberer Lenkbuchse erneuert, sowie das Kreuzgelenk ausgetauscht. Die Sitzschale wurde durch ein sehr gutes originales Gebrauchtteil ersetzt, welches wir neu aufgearbeitet haben. Weiterhin wurde die alte Seitensitzbank aufgearbeitet und das Holz, frisch mit Klarlack versiegelt. Den Auspuff mussten wir nur mit hitzebeständiger Farbe lackieren, er war ansonsten gut. Der rechte hintere Rücklichthalter war verbogen, diesen haben wir lediglich ausgebeult und die Kederbänder erneuert. Das Haubenauflageband und das Massekabel sind ebenfalls neu. Im Stirndeckel wurde der vordere Simmerring wegen Ölundichtigkeit gegen einen Neuen ausgetauscht. Die Steckdose war völlig oxidiert, wir haben eine gute Gebrauchte verwendet und auch ein gebrochenes Rücklichtglas wurde ersetzt. Für die Sicherheit vor der Gefahr der Motorüberhitzung haben wir ihm ein Fernthermometer eingebaut und den Hupenknopf ersetzt. Er funktionierte leider nicht mehr. Das wir alle Öle und Flüssigkeiten erneuert haben versteht sich von selbst und die komplette General Überholung der gesamten Hydraulikanlage hat allein fast drei Tage in Anspruch genommen! Alle vier Reifen, hinten sogar die großen 9,5 mal 24 Zoll, wurden erneuert und bei der Gelegenheit auch gleich alle vier Felgen neu Pulver beschichtet! Erst vor wenigen Tagen konnte ich einen kompletten Satz Original Schriftzüge ergattern, die wir selbstverständlich sofort poliert und zusammen mit einer neuen Haubenzierleiste montiert haben! Insgesamt also ein herrlich originales Fahrzeug, in einem Zustand, wie man ihn sicher nur noch verdammt selten finden wird. Anruf genügt, er steht zum Verkauf.